Heute enden die Hundstage.

Sie sind immer vom 23. Juli bis 23. August.

Traditionell bezeichnen diese Tage eine sommerliche Hitzeperiode und damit die heißesten Tage des Jahres.

Aus astronomischer Sicht beginnen die Hundstage mit dem ersten sichtbaren Aufgang des Hauptsterns Sirius des Sternbilds „Großer Hund“, daher auch der Name.

Dass die Hundstage mit besonders schönem oder heißem Wetter einhergehen, stammt aus dem 14. Jahrhundert. Durch die Präzession der Erdachse hat sich jedoch die Zeit der Hundstage um etwa vier Wochen verlagert. Der Aufgang des Sterns Sirius ist in Deutschland mittlerweile erst ungefähr ab dem 30. August zu beobachten und damit mehr ein Zeichen für den bevorstehenden Herbstanfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.