Gartenzauber in der Abenddämmerung

Familie Stumpf aus Dampfach hatte zur „Blauen Stunde“ eingeladen

Den Mittelpunkt im Garten Stumpf bildet das laufende Mühlrad, das in den Abendstunden wirkungsvoll in Szene gesetzt war. (Foto: Reinhard Schneider, Hainert)

Ulla und Georg Stumpf hatten am vergangenen Samstag in der Abenddämmerung zur „Blauen Stunde“  in ihren Mühlengarten in Dampfach eingeladen. Bezaubernde Stunden verbrachten die Gartenfreunde bei klapperndem Mühlrad in der Abendstimmung bei gemeinsamen Gesprächen und intensivem Austausch. Liebevoll war der Garten und das Mühlrad mit indirekter Beleuchtung in Szene gesetzt, um auch in der Dämmerung alle Gartenräume intensiv erleben zu können. Zusätzlich führten beide Gartenfreunde die Besucher durch den vielfältig gestalteten Garten“t“raum um ihr Mühlenanwesen.

Lust auf den Besuch weiterer Gärten? Das Gartennetzwerk Gartenparadiese Haßberge lädt in den Sommermonaten 2021 immer wieder zur „Blauen Stunde“ in verschiedene Gärten des Netzwerkes ein. Notwendig ist hierbei die Anmeldung beim jeweiligen Gartenbesitzer unter: www.gartenparadiese-hassberge.com/offene-garten-2021-anmeldung-august. Der Eintritt ist frei, über eine Spende freuen sich die Gartenbesitzer. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Die aktuellen Corona-Vorschriften sind einzuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.